Solidarische Landwirtschaft – CSA Kamptal

Bist du in der Nähe des Kamptals daheim, oder möchtest du regelmässig Ausflüge dahin machen? Dann habe ich hier einen guten geschmackvollen Tipp für dich.

Wir essen das Gemüse von Markus Hohenecker schon seit einigen Jahren, seit den Anfängen seines  Gemüsekistls. Es schmeckt einfach wunderbar!
Aber nicht nur das. Das zweiwöchentliche Gemüsekistl hat unsere Einkaufsgewohnheiten verändert. So kommen wir nur noch selten in Supermärkte und wenn, dann in einiger Verwunderung über die exotische Herkunft heimischer Obstsorten,  das klinisch saubere Gemüse oder die Neuerscheinungen an sonderbaren Fertigprodukten beim Essen.

Nicht zuletzt ist es wirklich ein gutes Gefühl, zu wissen, dass das Gemüse keine 10 km von uns entfernt gewachsen ist und das sicher unter den besten Händen. Es ist ein Beitrag zur Veränderung des Wirtschaftsgeschehens, ein kleiner, aber wertvoller.

Nun baut Markus Hohenecker gemeinsam mit Theresa Stöckl und Markus Danner das Gemüsekistl Kamptal aus  auf das Modell von CSA- Solidarische Landwirtschaft Kamptal. CSA ist das Kürzel für Community-supported agriculture, und steht für „eine Form der Vertragslandwirtschaft, bei der eine Gruppe von Verbrauchern auf lokaler Ebene mit einem Partner-Landwirt kooperiert ist“ (Wikipedia)

In der aktuellen Aussendung von CSA Kamptal heisst es u.a.

CSA KAMPTAL
Liebe/r Interessent/in,
DU willst regionales, biologisches Gemüse übers ganze Jahr?
DU hast Interesse daran, kleinbäuerliche Biolandwirtschaft in der Region zu unterstützen?
DU möchtest den direkten Kontakt zu den Gemüseproduzent/innen pflegen?
DU willst eine wöchentliche Versorgung mit frischer hofeigener Bio-Gemüse-Vielfalt?
MACH MIT UND SICHERE DIR JETZT DEINEN ANTEIL AN DER GEMÜSEERNTE!

WIR, Markus Hohenecker, Theresa Stöckl, Markus Danner, produzieren in Plank am Kamp Bio-Gemüse.
DU kannst einen Anteil an der Gemüseernte für ein Wirtschaftsjahr abonnieren. Unser Ziel ist es, dich/euch 50 Wochen mit
Gemüse zu versorgen. Heuer wollen wir 50 Ernteanteile anbieten.
DU erhältst somit ein Fünfzigstel der gesamten wöchentlichen Gemüseernte.
Was erwartet euch?
<< Asiasalate, Bohnen, Brokkoli, Fenchel, Fisolen, Grünkohl, Gurken, Haferwurzel, Karfiol, Karotten, Kartoffel, Knoblauch, Kraut, Kräuter, Kürbis, Lauch, Mangold, Paprika, Paradeiser, Pastinaken, Rettich, Rote Rübe, Salate, Schwarzwurzel, Sellerie, Wirsing, Zucchini, Zuckermais, Zwiebel, u.v.m.… >> aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Die Kontaktdaten der neuen Initiative findest du bei: biologisch.at

Und wenn wir schon beim Thema sind, ist ein Hinweis auf  Arche Noah in Schiltern sowie Reinsaat in St. Leonhard auch angebracht. Fein, dass es diese Initiativen gibt. Was meinst du?

Leave a Reply


Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial