Wir haben es satt!

Wir haben es satt!Letztes Jahr waren 50.000 Menschen auf der Strasse.
Am 16.1.16 findet in Berlin erneut eine Grossdemo statt. Die Info dazu findest du hier.

Ein Aufruf, der Verbreitung verdient und gehört werden sollte:

„Wir haben Agrarindustrie satt!

 Die Landwirtschaft steht am Scheideweg: Wird unser Essen zukünftig noch von Bäuerinnen und Bauern erzeugt oder von Agrarkonzernen, die auf Agrogentechnik und Tierfabriken setzen und zu Dumpingpreisen für den Weltmarkt produzieren?Wir fordern einen anderen Weg! Wir wollen ökologisch hochwertige und gesunde Lebensmittel von Bauernhöfen mit fairen Preisen und Marktbedingungen weltweit!

Agrar- und Ernährungspolitik müssen sich an den Interessen der Menschen, Tiere und Umwelt, nicht der Konzerne orientieren. Dafür gehen wir auf die Straße!

Wir sind Bäuerinnen und Bauern, konventionell und bio, gemüseanbauend und tierhaltend; Verarbeiterinnen und Verarbeiter, Verbraucherinnen und Verbraucher, wir sind NaturschützerInnen und TierschützerInnen, Aktive aus der Entwicklungszusammenarbeit und Erwerbsloseninitiativen; FleischesserInnen, VegetarierInnen und VeganerInnen. Wir sind Menschen vom Land und aus der Stadt, aus Nord und Süd.

Was uns verbindet: wir fordern den Stopp der industriellen Landwirtschaft & Lebensmittelproduktion und eine Förderung bäuerlicher Betriebe!“

Ich werde nicht nach Berlin fahren, habe aber eben eine Spende überwiesen. Vielleicht magst du die Demo auch unterstützen, indem du ihre Anliegen verbreitest oder eine kleine Spende gibst? Oder dich einfach mal nur informierst und über die Sache sprichst.

Darüber dass in Deutschland mittlerweile Agrarfabriken genehmigt werden mit 57.000 Schweinen, 2.000 Kühen oder 450.000 Hühnern.
Wie einer der Bauern der Initiative sagt: Wenn wir nicht bald die Richtung ändern, fahren wir an die Wand.

Leave a Reply


Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial