Voneinander lernen, Menschen, Bücher, Vorbilder, Projekte, Medien…

fruehling-19.jpg  Teil eines Netzwerks

Erst dachte ich, ein Literaturverzeichnis anzulegen. Dann gefiel mir der Gedanke besser, direkt die Menschen hinter – oder besser vor – den Büchern zu nennen. Das allermeiste in unseren Köpfen wurde von irgendjemand übernommen oder inspiriert. Wir sind weit mehr miteinander verbunden, als wir wahrhaben. Ein schillerndes Netz..

Wobei ich mir angewöhnt habe, Bücher nach denjenigen Inhalten zu lesen,  die mir gefallen und gut tun. Ist der Grundgedanke (noch) unnachvollziebar, aber scheinen bspw. die damit verbundenen Methoden spannend, lese ich das Buch trotzdem weiter und übernehme in meine Welt, was ich brauchen kann.

Welche Menschen haben Bücher geschrieben oder Projekte initiiert, die für die Entwicklung von Wertschätzung im engeren und weiteren Sinne relevant sind?

Andrea Latritsch-Karlbauer  (Achtung Haltung los)
Amy Schmid (schrieb ein Buch über Dipa Ma)
Astrid Lindgren (schrieb wichtige Geschichten für Kinder)
Ayya Khema (eine grosse Theravada-Lehrerin)
Byron Katie (entwickelte “The Work” und ist grossartige Lehrerin)
Charlie Chaplin (hier nur ein Gedicht von ihm)
Christine Nöstlinger (schrieb hilfreiche Kinder- und Jugendlichenbücher)
Clemens Kuby (lehrt Selbstheilung)
David Seran-Schreiber (verfasste ein Buch über “Die neue Medizin der Emotionen”)
Elfriede Hammerl (bei einem ihrer Bücher musste ich öfter lauthals lachen)
Felicitas Goodman (ging neue Wege im Schamanismus)
Heide-Maria Smolka (befasst sich mit Glück und wie eineR es lernen kann)
Jack Kornfield (bringt der westlichen Welt alte östliche Lehren nahe)
Jane Austen (ihre psychologischen Romane sind einfach wunderbar!)
Jean Gebser (untersuchte die Evolution des Bewusstseins)
Joachim Bauer (bringt wichtige Puzzlesteine für ein neues Menschenbild)
Jon Kabat Zinn (entwickelte MBSR, eine äussert hilfreiche Selbstheilungsmethode)
Joseph Goldstein (schreibt wunderbare Bücher zum Buddhismus)
Ken Wilber (befasst sich mit dem menschlichen Bewusstsein und entwickelt auch Lebensempfehlungen daraus)
Luisa Francia (ist ein grosses Lachen und so weise dazu!)
Maria Eisele (verfasste ein Buch über Hiroshi Nozaki)
Marie Mannschatz (ist eine grossartige Lehrerin, die uns buddhistische Weisheit erschliesst)
Marshall B. Rosenberg  (entwickelte Gewaltfreie Kommunikation)
Mascha Kaléko (schreibt so schöne Lyrik)
Pema Chödrön (ist Lehrerin des tibetischen Buddhismus und Verfasserin ungemein weiser Bücher)
Petra Orina Zizenbacher (ist eine Heilkundige)
Pyar Troll (Ärtzin aus Bayern, die das neue Lebensgefühl schon gefunden hat)
Ramana Maharshi (ein Weisheitslehrer aus Indien)
Renate Seifarth (eine ganz feine deutsche Vipassana Lehrerin)
Sabine Bauer und Irmgard Klammer (schrieben ein philosophisches Buch zum Thema “Denken entlang des Herzens”)
Sylvia Kolk (so weise, so humorvoll, so hilfreich – Integration ist der Schlüssel!)
Sylvia Wetzel (lebt vor, was sie lehrt: Freude im Leben)
Tenzin Palmo (eine Frau, die einen ganz besondern Weg ging)
Thich Nhat Hanh (Poet, der in vielen Büchern Weisheit und Mitgefühl verbreitet)
Tsültrim Allione (macht dem heutigen Westen u.a. die wunderbare Methode des “Dämonen Fütterns” zugänglich)
Virginia Coyle (Council Methode)
Wilhelm Topsch (schrieb ein “praktisch soziologisches” Buch für Kinder vom Hurz Burz)

 

Weitere Medien, Projekte z.B.:
Radio Ö1 (insbesondere Radio Kolleg, Salzburger Nachtstudio)
brennstoff 
lebensart

Soweit ein erstes Brainstorming.  Ich werde manche der Bücher und Projekte  nach Lust und Laune genauer vorstellen bzw. zu den entsprechenden Homepages verlinken.

Ausserdem kann die Aufzählung erweitert und erweitert und erweitert werden…


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial