Wertgeschätztes ganz nah. Zum Schwerpunkt „Glück“ der Initiative „Gesundes NÖ“

Manchmal braucht es gar nicht den Blick in die grosse weite Welt hinaus, zu grossen Persönlichkeiten, gewichtigen Weisheitslehren oder in die hohe Literatur… Manchmal flattern wesentliche positive Impulse einfach so bei der Tür herein.

Die Initiative „Gesundes NÖ“ gibt die Zeitschrift „Gesund + Leben“ heraus, die man/frau sich gratis zuschicken lassen kann. In der Ausgabe 2/10 wurde der neue Jahresschwerpunkt „Glück“ vorgestellt, den ich hiermit weiterverbreiten will, weil mir die Idee so gut gefällt.

Das Projekt richtet sich einerseits an nö Gemeinden, die  ihren BewohnerInnen durch diese Initiative einen Vortrag „Glücksforme(l)n – Wege zum Glücklichsein“ und ein Workshop (Glückswanderung, Spurensuche nach dem Glück)  anbieten können. Andererseits wird das Projekt über die eben genannte Zeitschrift verbreitet und im Internet vorgestellt. Sehr nett finde ich, dass auf Wunsch ein Glücksnewsletter zugeschickt wird bzw. eine Glücksbörse eingerichtet wurde. Dort kann jeder und jede ein Kurzstatement zu den eigenen „persönlichen Glücksmomenten“ abgeben. Auch Glückstipps können sie auf der Homepage finden.

Am besten lesen Sie selbst gleich den von mir eingescannten Artikel, der  Literaturtipps (darunter Smolka: Mein Glücks-Trainingsbuch) enthält und den Neurobiologen Joachim Bauer zitiert, den ich auch sehr schätze:

Glücksschwerpunkt von Gesundes NÖ

Ein weiterer Beitrag der davon handelt, wie sich Kindheit auf (glückliches oder unglückliches) ErwachsenSein auswirkt, gefiel mir auch ganz gut. U.a. geht es dabei um das Resilienz-Konzept, das erklären will, wie (unterschiedlich) wir mit Lebenskrisen umgehen.

Homepages:
http://www.gesundesnoe.at
http://www.gesundundleben.at

Im übrigen glaube ich auch, dass Glück ansteckend ist :-)

Tags: , ,

Leave a Reply


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial