Greta Thunberg. Wie erstaunlich.

Diese junge Frau, eigentlich noch ein Kind, gibt Hoffnung. Vor ihrem Auftritt bei der polnischen Klimakonferenz hatte ich noch nie von ihr gehört… Sie spricht die Klimathematik in einer umfassenden Klarheit an, dass es eine Freude ist. Wie etwa: „Es ist das Leiden von vielen, das den Luxus von wenigen bezahlt.“ Und sie kümmert sich nicht darum, beliebt zu sein… Aber höre selbst:

Sehr erstaunlich. Die Rede der 15 jährigen Greta Thunberg zeigt, dass jeden Moment Dinge passieren können, mit denen du oder ich nie gerechnet haben…

Im folgenden TedTalk erzählt sie von ihrer Geschichte, wie sie im Alter von 11 zu sprechen aufhörte und die Diagnose Asperger erhielt. Dass sie nur spricht, wann es wichtig ist und Menschen mit Asperger oder Autismus die „normaleren“ Menschen wären…

Greta Thunberg begann im Sommer 2018 mit einem Schulstreik, dem mittlerweile schon 20.000 SchülerInnen weltweit folgten.
Im Interview mit dem Spiegel sagt sie:

„Die Erwachsenen haben versagt. Sie sagen, der Klimawandel ist eine Bedrohung für uns alle, aber dann leben sie einfach so weiter wie bisher. Wir müssen selbst aktiv werden.“

Auch eindrucksvoll, wie schnell ihre Rede beim UN-Klimagipfel in Kattowitz in den (sozialen) Medien verbreitet wird, hier nur bspw. im Standard  oder im Guardian.

Das gibt doch Anlass zur Hoffnung. Findest du nicht auch?

Ich wünsche der jungen Frau Kraft und wünsche mir viele junge Menschen wie sie.

 

Leave a Reply


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial